Vanessa Friedrich-Bäker   
 Praxis für Psychotherapie

Therapieverfahren

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie hat sich aus der psychoanalytischen Therapie entwickelt, sowohl das zugrunde liegende Menschenbild sowie das Verständnis der Entstehung psychischer Krankheiten sind ähnlich.

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie geht davon aus, dass unser Denken, Handeln und Fühlen bis hin zu körperlicher Gesundheit nicht nur unserem Willen, sondern auch unbewussten Einflüssen unterliegen. Dabei entstehen bei jedem Menschen innere Konflikte, die das spätere Leben selbst dann bestimmen können, wenn sie das erste Mal in der Kindheit aufgetreten sind. Bei der Behandlung der aktuellen Probleme konzentriert sich die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie auf die Bearbeitung des so genannten „Zentralen Konflikts“. Der Patient soll durch Einsichten in Zusammenhänge und Ursachen seiner Probleme Veränderungen in seinem Erleben oder Verhalten anstreben, wobei ihn der Psychotherapeut aktiv unterstützt. 


Behandlungsspektrum

Mit meinem Therapieansatz behandle ich schwerpunktmäßig

Depressionen 
Erschöpfungszustände (Burnout-Syndrom)
Angststörungen
Psychosomatische Erkrankungen
Zwangsstörungen
Traumafolgeerkrankungen
akute Krisensituationen im privaten und beruflichen Bereich